Inventur deines Lebens – Aller Anfang bist du

Von Zeit zu Zeit ist es ratsam, sich mit sich und seinem Inneren zu befassen und sich einen Überblick zu verschaffen. Zu schauen, wo du gerade stehst und ob alles so läuft, wie du es dir irgendwann einmal vorgestellt hast. 
Spätestens jedoch, wenn es im Leben zu Veränderungen kommt, ob freiwillig oder unfreiwillig, ist eine Inventur notwendig. Um einen Veränderungsprozess aktiv gestalten zu können, ist es dienlich, sein bisheriges Leben einer Inventur zu unterziehen.
“Wo stehe ich?“ und “Was hat mich hierher gebracht?“, sind dabei die essentiellen Fragen, die es zu klären gilt.

Inventur deines Lebens – Aller Anfang bist du

Was eine Inventur für dein Leben bedeutet

Das Wort Inventur stammt vom lateinischen invenire und bedeutet „etwas finden“ oder „auf etwas stoßen“, somit ist das lateinische inventarium die „Gesamtheit des Gefundenen“. 

Allgemein werden bei einer Inventur vorhandene Bestände erfasst, wie du vielleicht im Einzelhandel hin und wieder sehen konntest und als wiederkehrenden Vorgang wahrnimmst. Doch wie sieht es bei dir selbst aus? Hast du schon einmal ganz bewusst eine Inventur deines Lebens durchgeführt? Hast du einen Überblick über alle Bereiche deines Lebens? Bist du da, wo du in deinem Leben sein wolltest?

Was hier noch sehr nach Arbeit klingt, ist eine hervorragende Methode zur Selbstreflexion, die sich wahrlich lohnt. Denn in wichtigen Lebensphasen, die Veränderungen mit sich bringen, ist es ratsam, sich hin und wieder zu hinterfragen. Nimm dir dafür Zeit und frag dich, ob du noch alles zur Erreichung deiner Ziele tust.

Sieh dein Leben als eine Reise, bei der du jetzt deinen Standort ermittelst und dein Gepäck checkst. Nach der Inventur hast du Klarheit und kannst dich daran machen, dir neue Ziele zu setzen und dich neu ausgerichtet auf den Weg zu machen. Du weißt jetzt, was aus dem Koffer des Lebens dir bis hierher von Nutzen war, was du nicht mehr brauchst und welche neuen Dinge du dazu packen kannst oder sogar solltest. 

Wo stehst du gerade in deinem Leben?

Entweder befindest du dich im Ergebnis all deiner bisher getroffenen kleinen und großen Entscheidungen oder in einer wichtigen Lebensphase, die “automatisch” von Veränderungen geprägt ist. Der Unterschied ist lediglich, dass du bei letzterem nicht darum herum kommst, die Veränderung anzugehen. Bei ersterem geht es eher darum, ob das Ergebnis deiner bisherigen Entscheidungen deine Erwartungen trifft und wenn nicht, du eben andere Entscheidungen zu treffen hast.

Nimm dir Zeit zum reflektieren, um herauszufinden, wo genau du jetzt stehst. Egal, ob kleine oder große Veränderungen anstehen, es ist wichtig, dass du deinen Standort bzw. Ausgangspunkt kennst. Hier sind mögliche Fragen, die dir dabei helfen:

  • Wie zufrieden bist du momentan mit deinem Job oder deinem Business?
  • Wie erfüllt bist du in deinen zwischenmenschlichen Beziehungen und in deiner Partnerschaft?
  • Wie zufrieden bist du mit deiner Work-Life-Balance?
  • Gibt dein Umfeld dir Energie, oder kostet es dich Energie?
  • Wie stehst du zu dir selbst?
  • Kennst du dein “Warum”, deine Bestimmung, deinen Fixstern?

Für die Klarheit, die du brauchst, um Veränderungsprozesse oder Ziele anzugehen, ist das Lebensrad ein wunderbares Tool.

Das Lebensrad – ein hilfreiches Tool zur Inventur deines Lebens

Das Lebensrad (auch Wheel of Life) genannt, ist ein wunderbares Coaching-Tool, das dir bei der Inventur deines Lebens einen Überblick über die einzelnen Lebensbereiche verschafft. In der Regel besteht das Lebensrad aus sechs bis acht Bereichen, die auch von dir selbst festgelegt werden können.

Ganz allgemein kannst du z. B. folgende Bereiche auswählen: Beruf, soziale Kontakte, Familie, Partnerschaft, Selbstverwirklichung, Finanzen und Gesundheit.  und so herausfinden, wie zufrieden du in dem jeweiligen Bereich bist und wie viel Zeit du für welchen Bereich aufwendest.
Wo fließt deine Energie hin? Gibt es Bereiche, die dich im Moment zu viel Energie kosten oder dir nicht ausreichend Energie zurückgeben? Das Lebensrad wird
es dir deutlich vor Augen führen und hilft dir, die notwendigen Schritte festzulegen, um den ein oder anderen Bereich wieder in Balance zu bringen.

Ich nutze das Lebensrad gern in meinen Coachings, um deine Ausgangssituation zu klären und das Ergebnis als Ausgangspunkt für das Setzen deiner Ziele zu nehmen.

Fazit

Für ein Ziel brauchst du nicht nur einen Weg, sondern vor allem einen Ausgangspunkt. Eine Inventur deines Lebens ist dafür wie geschaffen. So erfährst du nicht nur, wo du gerade stehst und wer du bist, sondern auch, was dir bisher hilfreich war und was du an Ressourcen für den weiteren Weg mitnehmen kannst.

Ich möchte dir Mut machen, dich deiner neuen Herausforderung zu stellen und zeige dir einen Weg, wie du mit den Veränderungen umgehen kannst. Gern begleite ich dich bei deinem nächsten Schritt und unterstütze dich dabei, dir neue Ziele zu setzen und diese auch zu verwirklichen. Vereinbare gern ein Kennenlerngespräch und du bist der Erreichung deines Zieles schon einen Schritt näher.

Du möchtest den Beitrag gern teilen?

Nutze diese Buttons:

Nannette Kessler Mentorin für ganzheitlichen Businessaufbau

Hola, ich bin Nannette!

Als Mentorin und Coachin unterstütze ich Frauen, herauszufinden, was sie (beruflich) verändern wollen und wie sie einen neuen Fokus finden, wenn die Kinder aus dem Haus sind.

Vision

Finde deinen Fokus

Stell dir vor, du holst deine Vision ins Hier und Jetzt, fühlst sie und tauchst voll und ganz ein. Wie sieht dein Job und deine neue Lebensphase aus, wenn du deiner Vision folgst? Welche Werte lebst du? Wie fühlt es sich an, am Ziel angekommen zu sein?

Dein Ziel ist der Weg

Erreiche deine Ziele

Du möchtest deine neu gewonnene Zeit und Freiheit nutzen und dich
z. B. beruflich verändern? Du hast auch schon die ein oder andere Idee, nur mit der Umsetzung haperte es bisher?